Ausfallschritte auf dem Laufband?

Für mich war es am effektivsten, meine Woche so zu planen, dass ich zwei regelmäßige Workouts mit mäßig hoher, gleichmäßiger Intensität habe. Dann habe ich ein langes Training, das etwas langsamer ist (weniger Intensität) – aber es ist ungefähr doppelt so lang. Dann mache ich eine, die etwas kürzer ist, aber ich mache Intervalle mit hoher Intensität. Ich versuche wirklich, meinen Hintern zu treten.
Dann mache ich ein Training pro Woche, das hochintensives Intervalltraining ist.
Für mein HIIT-Training wechsle ich Sprints mit langsamem Joggen oder sogar Gehen ab. Mein Sprint geht einfach so schnell wie ich kann, damit ich es halten kann 60 Sekunden oder .10 von einer Meile. (Ich mache beides, je nachdem, wie ich mich fühle.) Dann ruhe ich mich mit einem Spaziergang oder Joggen für eine Minute aus. Manchmal zwei! Gerade genug, um sich fast vollständig zu erholen, aber nicht ganz. Dann ist es wieder Zeit zu sprinten. Die längste Zeit, die ich für ein HIIT-Training gehe, ist 30 Minuten oder drei Meilen. Wenn ich länger fahren könnte, hätte ich in meinen Sprints schneller fahren können.
Der Mix ist wichtig. Und dein Sprint könnte schneller oder langsamer sein als meiner. Und es ändert sich viel. Eines Tages ist mein Sprint 6,5 Meilen und Stunde. An einem anderen Tag ist es 5.3. Es ist eines dieser Dinge, bei denen man sich selbst gegenüber Rechenschaft ablegen muss, um sich nur hart genug, aber nicht zu hart zu drücken.
Oh, und ich bin auch manchmal alle 5-10 Minuten vom Laufband gesprungen, um eine Reihe von stationären oder gehenden Ausfallschritten (oder Kniebeugen) auf dem schönen, sicheren, sich nicht bewegenden Boden zu machen!